[Rezension] Evelyne Aschwanden - Killing The Beast

Erstellt am Sonntag, 20. November 2022

             



Titel: Killing The Beast
Autor: Evelyne Aschwanden
Verlag: Selfpublisher 
Seitenanzahl: 349
ISBN:‎ B0BMJBJNKK
Print: €
E-Book: 0,99€
Erscheinugstermin: 20.11.2022

Einzelband
Bewertung: 5 / 5
Links: Amazon, Autor


Klappentext:
Und so zog die Schöne aus, das Biest zu erschlagen …

 

Sechzehn Jahre hat Jade Labelle auf den Tag gewartet, an dem sie offiziell in die Gilde der Monsterjägerinnen aufgenommen wird. Als sie den Auftrag erhält, eine Bestie auf einem verlassenen Adelsgrundstück zu töten, scheint ihr Ziel endlich in Reichweite. Auf dem alten Beauprince-Anwesen wartet allerdings kein Ungeheuer auf sie, sondern eine verängstigte junge Frau namens Louise. Sie steht unter einem grausamen Fluch, der sie davon abhält, das Grundstück zu verlassen – und nun ist auch Jade Teil davon geworden. Während die beiden verzweifelt nach einem Ausweg suchen, blühen unerwartete Gefühle zwischen ihnen auf. Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Monster des Beauprince-Anwesens wieder zurückkehrt – und wenn das geschieht, wird Jade eine grausame Entscheidung treffen müssen …

Cover:
Wieder ein absolut gelungenes, sehr ansprechendes und sehr passenden Cover.
Ich mag es sehr. 😍 

Meinung:
Als Fan der Autorin war klar, dass ich ihr nächstes Buch lesen möchte.
Doch als ich hörte, dass es eine Märchenadaption zu meinen absoluten Lieblingsmärchen wird, wurde meine Vorfreude direkt riesig!
Am Anfang gibt es wieder eine kleine Contentwarnung, welche ich wieder sehr gut und verständlich geschrieben finde. 

Der Schreibstil von Evelyne Aschwanden ist wie gewohnt wieder absolut klasse.
Ich hatte wieder einen hervorragenden Lesefluss, denn die Autorin hat einfach eine superangenehme Art zu schreiben, welche sich locker flockig lesen lässt.
Schon der Einstieg in die Geschichte ist sehr spannend sowie Actionreich und konnte mich direkt packen. 

Wir begleiten zunächst Jade, welche seit 16 Jahren zielstrebig ein einziges Ziel verfolgt.
Sie möchte ein vollwertiges Mitglied der Gilde der Jägerinnen werden, dafür ist sie bereit, bis an ihre Grenzen zu gehen. 
Nach so vielen Jahren steht sie kurz davor, ihr Ziel endlich zu erreichen, denn es trennt sie nur noch eine einzige Prüfung davon.
Als sie loszieht, um diese zu bestehen, ahnt sie noch nicht, dass diese Prüfung einfach alles verändern wird. 
Jade ist eine junge, mutige und sehr starke Frau.
Sie hat gelernt, ihre Gefühle stets im Griff zu behalten, denn als Jägerin muss sie immer einen klaren Kopf behalten.
Sie ist zielstrebig, selbstbewusst und bereit, für ihre Ziele zu kämpfen.
Louise erscheint da komplett anders. 
Sie wirkt wie ein Häufchen Elend, dessen Lebenswille verblasst.
Louise hat schon lange keine Hoffnung mehr, sie lebt in ihrer Blase voller Kummer, Selbsthass und Schuldgefühlen.
Louise ist von einem Fluch getroffen und damit an das Grundstück des Beauprince-Anwesen gebunden, doch als wär das nicht genug, lauert hier auch noch ein Monster.

Wir begleiten unsere Protagonisten voller Spannung wie sie eine quasi unmögliche Aufgabe versuchen zu lösen, dabei lernen sie noch eine Menge über sich selbst und durchleben eine große Entwicklung.


Fazit:
Evelyne konnte mich auch mit der Adaption meines Lieblingsmärchens begeistern!
Schon auf den ersten Seiten konnte mich Evelyne mit ihren angenehmen und toll zu lesenden Schreibstil an die Geschichte fesseln.
Jade und Louise sind zwei sehr unterschiedliche Protagonisten.
Beide haben schon einiges durchgemacht, was sie sehr geprägt hat und deutlich anzumerken ist. 
Die Autorin hat es mal wieder geschafft, mich mit der Authentizität ihrer Figuren zu beeindrucken.
In dieser Geschichte spürt man so viel Liebe zum Detail.
Mir gefiel es total gut, dass die parallelen zum Original so deutlich zu erkennen waren, obwohl es sehr große Unterschiede gibt. 
Auch hier vermittelt die Autorin ganz tolle Botschaften, welche wundervoll in die Geschichte eingewebt worden sind.
Auch auf emotionaler Ebene konnte mich die Autorin immer wieder berühren, schon währen der ersten 20 % hatte ich das erste Mal Tränen in den Augen.
Wer das Buch gelesen hat und mich schon ein wenig kennt, wird vermutlich sofort wissen, an welcher Stelle. 🙈
Kurz gesagt, mich konnte diese Geschichte von Anfang bis zum Ende begeistern!
Für Fans von Märchenadaptionen gibt es mal wieder eine ganz große Leseempfehlung.💖
Ich danke Evelyne Aschwanden von Herzen für dieses Rezensionsexemplar.


Weitere Bücher der Autorin die ich gelesen habe:
 
https://www.blogger.com/blogger.g?blogID=8049792149051990545#editor/target=post;postID=511690804025428505;onPublishedMenu=allposts;onClosedMenu=allposts;postNum=0;src=postname  
  
    
      
   
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika