[Rezension] Regina Meißner - How to Seduce a Sorcerer

Erstellt am Samstag, 8. Juni 2024

                        



Titel: How to Seduce a Sorcerer
Autor: Regina Meißner

Verlag: Loomlight Verlag

Seitenanzahl: 448

ISBN: 978-3038961277

Print: 16,00€

E-Bock: 4,99€

Erscheinungstermin: 31.05.2024

Einzelband
Bewertung: 5 / 5

Links: AmazonAutorVerlag


Klappentext:
Magisch, düster und bittersüß 

Um ihre Familie zu beschützen, willigt die junge Liora ein, die Ehefrau eines Zauberers zu werden. Als sie auf seine Burg gebracht wird, ist dort nichts, wie es scheint. Das Domizil ist von Fabelwesen bevölkert. Ihren Bräutigam sieht sie erst am Tag ihrer Hochzeit, als sie in einem dunklen Ritual vermählt werden. Doch Jaro, der Zauberer, ist ganz anders, als sie dachte. Als Hüter wacht er über die Fabelwesen. Während Jaro sie meidet, plagen Liora Visionen von Geistern. In dem Versuch, sie zu ergründen, kommt Liora Jaro immer näher. Aber er verbirgt etwas und ihre Liebe steht unter keinem guten Stern …

High Fantasy mit Gothic-Vibes. Perfekt für Fans von »Belladonna« und »Phantastische Tierwesen«.

//»How to Seduce a Sorcerer« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.//
Meinung:
Der Schreibstil der Autorin gefiel mir, wie ich es schon von anderen Büchern von ihr gewohnt bin sehr gut.
Dieser hat bei mir wieder von Anfang an für einen hervorragenden Lesefluss gesorgt.

Liora und ihre Familie sind sehr arm, wie so viele Menschen die den Krieg überstanden haben.
Jeden Tag kämpft sie und geht an ihre eigenen Grenzen, um ihre Geschwister irgendwie mit dem Nötigsten zu versorgen.
Ihr Vater ist zwar auch da, doch von ihm ist keine Hilfe zu erwarten.
Denn nach dem Verlust seiner Frau und nachdem er gedient hat, ist er nicht mehr derselbe und ist zudem auch noch einer Sucht verfallen.
Eines Tages bekommt Liora die Chance das Leben ihrer Familie drastisch zu verbessern, ohne daran zu denken, welche Konsequenzen dies womöglich für sie haben wird, nimmt sie diese verständlicherweise an.

Der Einstieg in die Geschichte war echt heftig.
Schon auf den ersten Seiten kam die düstere und bedrückende Atmosphäre sehr stark rüber.
Regina Meißner schafft es hier von Anfang an, mich immer wieder emotional stark zu berühren.
Es blieb durchgehend sehr spannend und fesselnd.
Die Geschichte ist voller Geheimnisse und Mysterien, welche man lüften und verstehen möchte.
Im Verlauf gab es immer wieder vollkommen unerwartete Wendungen und Informationen, die mich sehr überraschen konnten.
Die ganze Geschichte ging tatsächlich in eine Richtung, die ich so nicht erwartet hatte.

Das Setting fand ich unglaublich interessant und faszinierend.
Besonders gut haben mir die unterschiedlichsten fantastischen Wesen, welche wir hier kennenlernen gefallen, wobei ich von manchen gern noch deutlich mehr erfahren hätte.
Doch auch die Figuren konnten mich überzeugen, ich mochte es total gern wie diese eine Entwicklung im Verlauf durchmachen.
Während Jaro und Radost zunächst echte Stinkstiefel sind, konnten sie mich im Verlauf total für sich gewinnen.

Was mich etwas gestört hat, ist die Tatsache das manche echt interessante Fragen aufkamen, welche aber einfach nicht geklärt worden sind.

Ich hatte wunderbare Lesestunden und konnte die Geschichte kaum beiseitelegen.
Mal wieder ein Fantasy-Einzelband, welchen ich sehr empfehlen kann.💖
Ich danke Loomlight und Lovelybooks von Herzen für das Rezensionsexemplar.

Weitere Bücher der Autorin die ich gelesen habe:
     
  


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika