[Rezension] Tina Barten - Hinter deiner Seele (1) Vom (Un)Glück gefunden

Erstellt am Donnerstag, 12. November 2020

    



Titel: Hinter deiner Seele (1) Vom (Un)Glück gefunden
Autor: Tina Barten
Verlag: Selfpublished
Seitenanzahl: 466
ISBN: 9781656633446
Taschenbuch: 12,00€
e-book: 3,99€
Erscheinugstermin: 20.09.2020
Band 1 von 3 
Bewertung: 4 / 5
Links: AmazonAutor


Klappentext:
Ich riss den Gedanken samt Wurzel aus dem Kopf. Vergebens!
An mysteriöse Geschichten kann man glauben oder nicht. Bedeutung bekommen sie erst, wenn man in eine mit hineingezogen wird.

Hinter deiner Seele. Eine Geschichte, die aus dem Alltag stolpert. Jeder kennt diesen kleinen Moment, in dem die Realität aufbricht und dich an eine Schwelle bringt. Eine Schwelle, die dich Innehalten und Zweifeln lässt und an genau diesem Punkt befindet die Protagonistin Isa. Sie steht mit beiden Beinen fest auf der Erde, arbeitet hart an ihrem großen Traum, in das Antiquitätengeschäft der Familie einzusteigen. Doch alles ändert sich schlagartig an einem ganz normalen Mittwoch Nachmittag. Auf dem Weg zu einer Trainingsstunde mit ihrer Schwester fährt sie einen Mann auf der Landstraße an. Bei dem Versuch Erste Hilfe zu leisten, wird sie in eine Vision hineingezogen, in der sie Zeuge eines Mordes wird. Da dieses Erlebnis so unreal ist, verdrängt sie es und tut es als Hirngespinst ab. Allerdings gelingt es ihr nicht. Sie gerät in einen Strudel aus Ereignissen, aus denen sie sich nicht mehr befreien kann. Der Mann taucht plötzlich überall auf und rettet sie aus brenzlichen Situationen. Obwohl er sich distanziert und abweisend verhält, fühlt sie etwas, etwas was sie nicht fühlen dürfte. Sie ist eine gestandene Frau und er … Sein Erscheinen brachte nichts als Gefahr, seine Worte nichts als Ärger und sein Wesen berührten sie so tief, dass es schmerzte. Als die Lage sich zuspitzt, scheint er ihre einzige Hoffnung zu sein. Er, der Mann, der nicht ein Millimeter in ihr Leben passt. Er verlangt kurzerhand, dass sie mit ihm kommen soll. Wohin, will er ihr nicht preisgeben.

Wird sie sich darauf einlassen? Wird sie ihrer Intuition folgen?

Komm! Begleite sie!



Cover:
Es ist sehr ansprechend und mir gefällt vor allem die Harmonie, die zwischen den Farben herrscht, sehr gut. 
Auch die Menschen auf dem Bild finde ich sehr passend gewählt, sodass mir das Cover im Gesamten wirklich ausgesprochen gut gefällt.😍

Meinung:
Der Schreibstil von Tina Barten ist superangenehm.
Sie schreibt sehr leicht, sodass man die Geschichte superflüssig lesen kann und vor allem auch ganz einfach alles versteht.
Auch an der Liebe zum Detail mangelt es nicht, die Beschreibungen der Autorin sind sehr schön, sodass man sich alles gut vorstellen kann, ohne von diesen erschlagen zu werden. 
Die Autorin bringt an der ein oder anderen Stelle dinge einfach direkt auf den Punkt, ohne unnötigen Umschreibungen oder Ähnliches, was mir persönlich sehr gut gefällt. 
Dennoch gibt es andere Szenen, wo sie umso sanfter schreibt.
In jeder Situation trifft sie meiner Meinung nach die optimale Dosis an Sanftheit, Klarheit und Direktheit.

Die Protagonistin Isa gefällt mir richtig gut.
Eine junge Frau, auf dessen Schultern der Druck einer erfolgreichen Familie lastet.
Der Vater, der Bruder, die Schwester, sie alle arbeiten erfolgreich in dem Familienunternehmen, natürlich möchte auch Isa sich beweisen und dazu gehören
Ihre Schwester hilft ihr stetig dabei, an sich selber zu arbeiten, um eine wahre Geschäftsfrau zu werden, denn wie in den meisten Unternehmen reicht Wissen und die Liebe zum Produkt in der Regel nicht aus.
Doch Isa ist vom Wesen eigentlich überhaupt keine knallharte Geschäftsfrau, im Gegenteil.
Sie selbst ist eigentlich eine sanftmütige Persönlichkeit, die sich auch um das wohl anderer scherrt. 
Der Wille, erfolgreich ins Familienunternehmen einzusteigen, kommt hauptsächlich vom Zugzwang.
Die Autorin hat ihr als Charakter viel Tiefe, Persönlichkeit und vor allem auch Authentizität gegeben, wodurch ich sie unglaublich gern bei ihren Abenteuer begleitet habe.
Dann gibt es da aber noch ein Gegenpol.
Der grimmige Rothaarige Kerl hat nicht nur ihr Leben auf den kopfgestellt, nein, dieser ist eben auch so vollkommen anders als sie.
Seine unhöfliche und grummelige Art raubt Isa, die nerven.
Doch was noch viel schlimmer ist, ist seine Verschlossenheit
Am liebsten möchte er mit Isa nichts zu tun haben und ihr dementsprechend auch nichts von ihm selbst anvertrauen, dies lässt er sie sehr deutlich merken.
Er macht kein Hehl um sein Desinteresse an Ihr, immerhin ist sie nur ein einfacher Mensch.
Doch leider muss er sich aufgrund der Ereignisse ihrer annehmen und mit Ihr Zeitverbringen
Wer ist er? 
Was steckt hinter dieser Geheimniskrämerei? 
Und warum ist er so ein Griesgram?

Die Geschichte ist unglaublich fesselnd und spannend
Tina Barten schafft es, eine perfekte Kombination aus unserer normalen Welt mit Fantasyelementen zu erschaffen und dem ganzen dann noch einen Hauch Romantik zu geben.
Zwischendurch war ich immer mal wieder ein wenig irritiert, doch dies hielt nur kurz an, denn die Autorin schafft es, immer wieder fragen zu klären und im gleichen Atemzug neue Aufkommen zu lassen.
Im Verlauf gibt es immer wieder Überraschungen, die man so nicht erwartet und schafft es damit, den Spannungsbogen oben zu halten.
Besonders gut gefielen mir auch die Fantasyelemente, vor allem ein Wesen, welches wir hier kennenlernen
Ich lese viel im Bereich Fantasy, doch von diesen Wesen habe ich, bisher fasst nichts gelesen, höchstens mal ein zwei Sätze, umso interessanter fand ich, es hier mal ganz anders kennenzulernen.
Um was es sich handelt? 
Dafür müsst Ihr schon das Buch lesen. ;) 

Fazit:
Tina Barten, welche auch unter dem Synonyme Ida Tahlmann zu finden ist, konnte mich wieder begeistern
Ich Liebe einfach den Schreibstil dieser Autorin, dieser liest sich so schön locker flockig, dass die Zeit einfach wie im Nu vergeht. 
In "Hinter deiner Seele (1) Vom (Un)Glück gefunden" erschafft die Autorin es eine ganz wundervolle Urbanfantasy Geschichte.
Eine Protagonistin, die authentisch und absolut sympathisch wirkt und eigentlich mit ihren ganz eigenen Problemen zu kämpfen hat, wird in eine Welt gerissen, welche so gar nicht ihrer gleicht. 
Dabei wird sie begleitet von einem Griesgram, der deutlich zeigt, was er von dem ganzen hält, nämlich nichts und als würde das nicht reichen, hat sie auch noch den Druck ihrer erfolgreichen Familie auf den Schultern. 
Die ganze Geschichte konnte mich immer wieder fesseln und überraschen.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine ganz große Leseempfehlung. 💗
Ich danke Tina Barten von Herzen für das Rezensionsexemplar.




Weitere Bücher der Autorin die ich gelesen habe:

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika