[Rezension] Ida Tahlmann - Ein solides Vielleicht

Erstellt am Donnerstag, 17. September 2020



Titel: Ein soldies Vielleicht 
Autor: Ida Tahlmann 
Verlag: Self Published
Seitenanzahl: 464
ISBN: 9781718083561
Taschenbuch: 12,98€
e-book: 3,99€
Erscheinugstermin: 11.03.2019
Einzelband
Bewertung: 5 / 5
Links: AmazonAu
tor


Klappentext:
Ein solides Vielleicht. Eine mitreißende Geschichte über die Kraft der Liebe erwartet dich von der Jungautorin Ida Tahlmann. In diesem Liebesroman steckt etwas zum Träumen, zum Schmunzeln, zum Nachdenken und zum Weinen.

Kennst du nicht auch dieses Gefühl, sich nur noch verkriechen zu wollen, weil nichts, rein gar nichts so klappt, wie du es dir vorgestellt hast?
Genau so geht es Charlotte, der Protagonistin in einem soliden Vielleicht. Sie hat eine schmerzliche Enttäuschung erlebt und igelt sich für ein halbes Jahr ein, bis ihre älteste Schwester sie überredet, einen Aushilfsjob bei einer Spedition anzunehmen.
Nach anfänglicher Skepsis willigt Charlotte ein und tatsächlich wendet sich das Blatt. Es geht wieder bergauf … rasant bergauf. Und das nicht nur im Berufsleben.

Ihre beste Freundin Anne spielt Amor und versucht sie mit Jules zu verkuppeln. Jules ist ein toller Typ, nett, sexy, ein Gesamtpaket. Er besitzt alle Eigenschaften, die Charlotte sich von einem Partner erhofft und eigentlich spricht nichts gegen eine Beziehung mit ihm, wäre da nicht Timm.

Timm Hedland ist der Juniorchef der Spedition, Single, gutaussehend, äußerst charmant und das Knistern zwischen ihnen ist hochexplosiv. Er fährt ihr dermaßen unter die Haut, dass es ihre gesamte Gefühlswelt erschüttert.

Jetzt fragt ihr euch, warum sie nicht einfach mit ihm anbandelt? Findet es heraus!



Cover:
Zunächst fand ich das Cover recht unspektakulär und es hat mich nicht so wirklich angesprochen.
Doch nun, nachdem ich die Geschichte gelesen habe, finde ich es ganz wundervoll passend.
😍

Meinung:
"Ein solides Vielleicht" ist mein erstes Buch dieser Jungautorin doch hoffentlich nicht mein letztes.
Schon auf den ersten Seiten konnte mich die Autorin mit ihrem flüssigen und lockeren Schreibstil packen.

Schon zu Beginn wird es recht schnell emotional, denn unsere Protagonistin wird unerwartet von jemanden der ihr am Herzen liegt hintergangen, was sie verständlicherweise sehr mitnimmt.
Ein halbes Jahr lang lebt zu von einem Tag zum anderen und verkriecht sich in der Maisonette Wohnung, welche ihre Eltern ihr zur Verfügung stellen.
Ihr älteste Schwester macht ihr Feuer untern Hintern, denn so kann es nicht ewig weiter gehen.
Das Vorstellungsgespräch, zu welches ihre Schwester sie quasi gezwungen hat, verläuft besser wie gedacht und das Trübsalblasen nimmt endlich ein Ende.
Während es bei Charlotte schnell Berg aufgeht und sie in Ihren Job aufgeht, bahnen sich an andere Stelle langsam ein Riesen großes Chaos an.

Die Geschichte von Charlotte hat mich wirklich geflasht!
Während des lesen hat es die Autorin ganze 3-mal geschafft, mich zu Tränen zu rühren, was für mich wirklich sehr viel ist.
Es ist nicht so, dass ich nicht leicht am Wasser gebaut bin, das bin ich viel zu sehr, doch nicht jedes Buch schafft es, mich so tief zu berühren wie dieses.

Charlotte hat eine beste Freundin Anne und wie tief deren Freundschaft Sitz wird ein immer wieder kurz vor Augen geführt.
Die beiden kennen sich extrem gut und gehen wirklich durch gute und schlechte Tage, denn sie sind immer füreinander da.
Eine Freundschaft, wie die beiden sie haben, wünscht sich vermutlich jeder, sofern er diese noch nicht hat.
Die Gespräche der Mädels habe ich gern gelesen, zumal ich das ein oder andere Mal wirklich schmunzeln musste.

Wenn eine Person nie mit jemand Behinderten zu tun hatte, wissen die meisten nicht sie mit jenen umgehen sollen.
Wenn alles, was man über Behinderte Menschen weiß, nur aus Filmen oder Serien ist, passiert es schnell, dass man verunsichert ist und nicht weiter weiß.
Was darf man sagen?
Was darf man fragen?
Wie verhält man sich, ohne den anderen irgendwie vor den Kopf zu stoßen?
Die Erfahrung muss auch Charlotte machen und hier hat mich Autorin noch mal besonders stark beeindruckt.
Dadurch das wir aus der Perspektive von Charlotte lesen, lernen wir sie gut kennen und dürfen auch ihre Gedanken lesen.
Die Protagonistin kommt extrem authentisch und echt rüber, was ich wirklich toll fand.
Sie ist so greifbar und könnte in jeder Stadt hier leben und wirklich existieren.
Klasse!
Vor allem ihre Gedanken bezüglich der behinderten Person, die sie kennenlernt und die Erfahrungen, die sie dabei sammelt, fand ich unglaublich authentisch.

Doch Charlotte muss noch so viel mehr lernen.
In Sachen liebe haben wir hier eine Berg und Talfahrt.
Sie lern den eigentlich perfekten Mann für sich kennen, doch etwas fehlt.
Er ist toll, attraktiv, bringt sie zum lachen, alles passt und dennoch schafft dieser es nicht, das der Funke rüber springt, denn da ist noch jemand ganz anderes in Ihren Kopf.

Dieses Buch ist zwar eine Liebesgeschichte und dennoch so anders.
Es ist alles sehr authentisch und kommt wirklich echt rüber.
Die Liebe ist hier natürlich präsent, jedoch nicht zu schnulzig und zu kitschig, sondern stehst realitätsnah.

Fazit:
Ein Roman, welcher mich ab der ersten Seite packen konnte.
Ida Tahlmann konnte mich mit Authentizität und tollen Charakteren begeistern.
Wenn alles, was man über Behinderte Menschen weiß, nur aus Filmen oder Serien ist, passiert es schnell, dass man verunsichert ist und nicht weiter weiß.
Genau so geht es auch der Protagonistin.
Freundschaft und Liebe ohne kitschig zu werden ist hier ein großes Thema.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung, ich wurde mal wieder zu Tränen gerührt. 💖
Ich danke Ida Tahlmann recht herzlich für das Rezensionsexemplar.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika