[Rezension] Maria Röhreich - Hexenrot

Erstellt am Donnerstag, 21. November 2019




Titel: Hexenrot
Autor: Maria Röhreich
Verlag: Tomfloor Verlag
Seitenanzahl: 574
ISBN: 9783964640246
Taschenbuch: 16,99 
e-book: 6,99€
Erscheinugstermin: 15.11.2019
Band Einzelband
Bewertung: 4 / 5
Links: AmazonAutorVerlag


Klappentext:
»Zuerst verlierst du deine Hemmungen. Deine moralischen Ansichten, deine persönliche Grenze zwischen Gut und Böse wird zunehmend verwischen. Irgendwann wirst du töten, um zu bekommen, was du willst. Es wird wie eine Droge für dich sein.« 

 Alice ist eine Hexe. Lange Zeit wusste die Sechzehnjährige nichts von ihren Kräften, doch nun ist sie voller Wissbegier und Eifer. Trotz aller Warnungen gibt sie sich mit Leib und Seele der Magie hin. Dabei vertraut sie auf den Schutz eines silbernen Armbandes und auf die Fähigkeiten ihrer Meisterin Luna. Ihr neues Leben verspricht perfekt zu sein. Doch die Macht hat ihren Preis. Freundschaften zerbrechen, Feindschaften entstehen und Misstrauen wächst. Alice muss erkennen, dass sie mehr und mehr die Kontrolle verliert. Schon bald kämpft sie nicht nur mit Verrat, Intrigen und einem Hexenmörder, sondern vor allem mit den düsteren Tiefen ihres eigenen Verstandes. 

Wie weit kann sie gehen, bevor sie alles verliert? 

Eine spannende und außergewöhnliche Fantasygeschichte mit einem Hauch von Romantik, in der nicht nur Hexen eine Rolle spielen ...

Cover:
Das Cover finde ich megacool.
Rot ist meine Lieblingsfarbe, somit muss es mir gefallen.
Jedoch sehen wir nicht nur eine tolle Farbe, sondern man sieht auch unabhängig vom Titel, dass hier auf jeden Fall etwas mit Hexen passieren wird.
Ich habe es gesehen und musste es mir sofort näher anschauen. 😍 

Meinung:

Beim Lesen der Geschichte war mir nicht bewusst, dass es sich um das Debüt von Maria Röhreich handelt.
Erst im Nachhinein habe ich dies gelesen und muss sagen, man merkt es überhaupt nicht.
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut.
Ich liebe es ja, wenn Autoren detailreich schreiben, sodass man sich die einzelnen Situationen auch wunderbar bildlich vorstellen kann.
Bei Maria Röhreich ist dies auf jeden Fall so.
Auch die Emotionen der Charaktere in den verschiedenen Situation konnte die Autorin glaubwürdig und zum Teil auch berührend rüber bringen.

574 Seiten ist schon ein ordentlicher Wälzer, dennoch hatte ich echt nur an gaaaaaaanz wenigen Stellen das Gefühl, dass es sich zieht.
Im Großen und Ganzen kam es mir tatsächlich nicht wie so viele Seiten vor, einfach weil es sich sehr gut liest und ständig Spannung herrscht.
Von Anfang an wollte ich immer wissen, wie es weiter geht, denn die Autorin konnte mich vollkommen fesseln.


Die Charaktere fand ich ausgesprochen gut.
Sie sind alle authentisch und haben vor allem auch Tiefe, welche sich immer wieder mal offenbart hat.
Alice als Protagonistin ist natürlich der wichtigste Charakter, den aus Ihrer Perspektive lesen wir den Großteil des Buches.
Ich fand sie wirklich sehr sympathisch, da sie echt authentisch ist.
Plötzlich bekommt sie die Macht einer Hexe und zeigt uns perfekt, was passieren kann, wenn sich ein junges Mädchen zu sehr dieser Macht hingibt.
Sie war zwischenzeitlich ein wenig naiv und etwas blind, aber hey, sie ist in der Geschichte 16!
Da darf man das sein, wie ich finde.
Chris und Luigi sind ja meine heimlichen Favoriten.
Schon als sie jeweils in der Geschichte Ihren Platz eingenommen haben fand ich sie megainteressant und das auf vollkommen unterschiedlichen arten.
Eigentlich gab es hier keinen Charakter, den ich wirklich doof fand.

Zum Inhalt möchte ich nicht sooo viel sagen, da wie ich finde, der Klappentext schon ausreichend Informationen gibt.
Es gab ein Punkt in der Geschichte, wo ich dachte, ok... was soll denn jetzt noch kommen.
Und es kam noch eine ganze Menge.
Die Geschichte hat extrem viel Spannung, aber auch sehr viele Informationen für uns als Leser.
Es wird nie langweilig dazu tragen unvorhersehbaren Wendungen bei.
Dadurch das wir hier zwischendurch auch aus anderen Perspektiven lesen dürfen, kann man die ein oder andere Sache tatsächlich erahnen, dennoch konnte die Autorin mich immer wieder überraschen.

Fazit:
Mariah Röhreich konnte mich mit Hexenrot wirklich begeistern.
Der Schreibstil war wundervoll, detailreich und extrem angenehm zu lesen, dass es sich hier um ein Debüt handelt, habe ich erst im Nachhinein erfahren.
Man merkt es beim Lesen, wie ich finde, nicht.
Die Hexen und deren Magie wurde hier wirklich interessant dargestellt.
Auch die Unterschiede der hellen und dunklen Magie werden hier wundervoll erklärt.
Besonders toll fand ich, dass wir hier auch noch ein paar anderen Wesen begegnen.
Ich kann Hexenrot auf jeden Fall jeden empfehlen, der Lust auf eine spannende Geschichte, über eine Hexe mit einem Hauch Romantik hat.💖
Ich danke dem Tomfloor Verlag von Herzen für das Rezensionsexemplar.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika