[Rezension] Lea Weiss - Arise (1): Zeit des Erwachens

Erstellt am Dienstag, 5. November 2019




Titel: Arise (1): Zeit des Erwachens
Autor: Lea Weiss
Verlag: Selfpublished
Seitenanzahl: 291
ISBN: B07ZQQBJF8
e-book: 0,99€
Erscheinugstermin: 02.11.2019
Band 1 von 2
Bewertung: 3 / 5
Links: AmazonAutor


Klappentext:
Arise - Zeit des Erwachens, der fesselnde Auftakt zur Engel-Reihe von Lea Weiss 

Eine Liebe, die nicht sein darf … Eine Liebe gegen jede Vernunft …  
Seit die achtzehnjährige Rose ihre Mutter verloren hat, bestimmt Trauer ihren Alltag. Eines Tages trifft sie auf den Engel Chulo. Eine große, aber verbotene Liebe entfacht – denn Chulo ist ein Wächterengel, dem jeder Kontakt zu Menschen untersagt ist. Ein Leben ohne ihn scheint undenkbar, denn das Schicksal hat ein unzertrennliches Band zwischen ihnen gewoben. Doch die Verbindung bleibt nicht unentdeckt. Rose gerät zwischen die Fronten eines uralten Kampfes und wird Teil einer Welt, die alles bisher Dagewesene in Frage stellt … 
Alle Bände der Engel-Reihe: 
* Arise - Zeit des Erwachens ( Teil 1 der Engel-Reihe ) 
* Blossom - Zeit der Entfaltung ( Teil 2 der Engel-Reihe )


Cover:
Einfach wundervoll.
Ich finde, es ist sehr stimmig und ich war sofort begeistert. 😍 

Meinung:
Arise (1): Zeit des Erwachens ist das Debüt von Lea Weiss.
Den Schreibstil dieser jungen Autorin, fand ich, Klasse.
Sie schreibt sehr gefühlvoll und detailreich, wodurch man sich gut in die einzelnen Situationen, hineindenken kann.

Rose Ihre Seele war für die Gefallenen bestimmt, doch der Engel Chulo konnte den tot des jungen Mädchens nicht hinnehmen und hat sie gerettet.
Dieser Moment verändert für Rose einfach alles.
Denn nicht nur das Chulo ein Engel ist, raubt Ihr den Verstand, sie entdeckt auch eine geheimnisvolle Gabe bei sich selbst.

Rose als Protagonistin gefiel mir zu Beginn sehr gut.
Sie war mir sympathisch und ich konnte Ihr Handeln und denken sehr gut, nachvollziehen.
Der Tod Ihrer Mutter hat ihre Welt verständlicherweise von Grund auf verändert.
Diese Trauer, Wut und Zerrissenheit hat Lea Weiss wirklich toll geschrieben.
Ich konnte mit Rose mitfühlen.
Die Beziehung zwischen Rose und Ihren Vater war auch sehr toll dargestellt.
Man kann gut verstehen, wieso sie sich voneinander entfernt haben und wie sie eigentlich darunter leidet, dass er sich seit dem Tod ihrer Mutter so in die Arbeit gestürzt hat.
Doch im Verlauf der Geschichte konnte ich Ihr Handeln immer weniger verstehen.
Als Rose Chulo immer besser kennengelernt hat, ging es für mich ein wenig bergab.
Mir hat der Beginn und der Verlauf derer gemeinsamen Geschichte, einfach nicht gefallen.
Rose verstand ich immer weniger und bis zum Ende hinkonnte ich Chulo nichts abgewinnen.

Fazit:
Arise (1): Zeit des Erwachens ist für mich ein nettes Buch für zwischendurch.
Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen, jedoch konnte ich einfach nicht wirklich gepackt werden.
Die Grundidee der Geschichte gefiel mir eigentlich recht gut, jedoch fehlte mir die Spannung.
Die Protagonistin fand ich zunächst toll, doch nach und nach konnte ich Ihr Handeln und denken, einfach nicht mehr nachvollziehen.
Es entstehen einige Fragen, die vermutlich im 2. Finalen Band geklärt werden.💖
Ich danke Lea Weiss von Herzen für das Rezensionsexemplar.





Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika