[Rezension] Annika Kastner - Fegoria (2): Gefährliche Wege

Erstellt am Montag, 28. Oktober 2019



Titel: Fegoria (2): Gefährliche Wege
Autor: Annika Kastner
Verlag: Booklounge Verlag
Seitenanzahl: 424
ISBN: 9783947115112
Taschenbuch: 14,99€
e-book: 2,99€

Erscheinugstermin: 18.10.2019
Band 2 von 3
Bewertung: 4,5 / 5
Links: AmazonAutorVerlag


Klappentext:
»»Oh warte, wie hat sie dich neulich genannt? Obermacker? Was zum Oger ist ein Obermacker?«

Fegoria - so nah und doch so fern von unserer Welt. Alice hat ihren Platz an der Seite ihres Gefährten, dem Prinzen der Elben, und in ihrem neuen Zuhause akzeptiert. Wo ein Teil seines Volkes durch diese Verbindung neue Hoffnung schöpft, müssen sie sich auf der anderen Seite gegen Misstrauen und Furcht starkmachen. Gemeinsam kämpfen sie für Seelengefährten und ein neues Fegoria, in dem ein friedliches Zusammenleben, für all jene, die dazu bereit sind, möglich ist.
Doch nicht nur die Elben erkennen ihre Chance auf einen Neuanfang, auch haben die Albe Pläne mit ihr – finstere Pläne. Um sie von ihrem Vorhaben zu überzeugen, ist ihnen nicht nur jedes Mittel recht, sie bringen Alice damit sogar in solch eine bedrohliche Lage, dass sie nur noch eines will: den Tod des Kronprinzen der Elben, Crispins Ableben! 

Wird er es schaffen, über sich hinaus zu wachsen und Alice zu retten? Dieses Mal liegt es in seiner Hand, Castiell und Asta die Stirn zu bieten.

***************************************************

 Band 1: Fegoria
Band 2: Fegoria - Gefährliche Wege
Band 3: erscheint im Frühjahr 2020



Cover:
Eigentlich finde ich die Idee von dem Cover ganz cool und passen.
Allerdings finde ich die Umsetzung mit den blauen Augen, echt nicht gut gelungen.

Meinung:
Band 1 war Anfang des Jahres für mich ein wirkliches Highlight.
Meine Erwartungen wurden übererfüllt und ich wurde wirklich geflasht.

Der Einstieg war für mich wundervoll, denn ich war sofort wieder drin und habe mich gefreut, wieder zurück in Fegoria zu sein.

Unsere Protagonistin lebt mittlerweile im Schloss bei Crispin.
Obwohl sie ja eigentlich die Prinzessin ist, hat sie es alles andere als leicht.
Der König ist mit der Verbindung zwischen Alice und Crispin überhaupt nicht einverstanden und das bekommt die arme deutlich zu spüren.
Doch zum Glück gibt es auch befürworteter Ihrer Verbindung, denn viele Schöpfen durch Ihre Seelenverbindung neue Hoffnung.
Alice und Crispin werden jedoch noch wesentlich härtere Herausforderungen in diesen Band Meistern müssen.
Grimm, der Sohn von Castielle, von dem wir schon im ersten Band gehört haben, schöpft durch das Auftauchen von Alice neue Hoffnung.
Allerdings verheißt dies überhaupt nichts Gutes.
Fegoria (2): Gefährliche Wege startet sehr ruhig und langsam, dennoch gefühlsmäßig sehr intensiv.

Wir treffen hier bekannte Charaktere wie Cian oder Noam wieder, aber wir lernen auch einige neue kennen.
Ich muss ja sagen Cian konnte mich schon im ersten Band für sich gewinnen und hat auch im zweiten Band, mir das ein oder andere schmunzeln entlocken können.
Toll fand ich, dass wir hier deutlich mehr über die Alben erfahren und vor allem Grimm und Castielle Kennenlernen dürfen.
Wobei die beide wirklich furchtbar sind.

Alle Charaktere haben ordentlich tiefe und sind sehr authentisch.
Man merkt beim Lesen wirklich, wie viel Liebe Annika Kastner in diese Welt gesteckt hat.
Denn von Fegoria lernen wir wieder neue Ecken kennen und ich bin immer noch total fasziniert von dieser Welt.
Besonders toll finde ich ja die Vielfalt der Wesen, die wir im Verlauf der Geschichte immer wieder begegnen.

Der Schreibstil der Autorin ist wieder wunderbar.
Sie schreibt detailreich, was ich persönlich sehr mag, aber auch sehr gefühlvoll.
Wir lesen aus der Perspektive von Alice und Crispin, welche ich beide absolut toll finde.
Es ist faszinierend, wie die Autorin mich wieder fesseln und vor allem auch berühren konnte.
Jede Situation die wir hier verfolgen dürfen ist absolut authentisch gewesen.
Im Vergleich zu Band 1 passiert hier etwas weniger und dennoch ist es nicht weniger spannend.

Fazit:
Mit Fegoria (2): Gefährliche Wege konnte mich Annika Kastner wieder begeistern.
High Fantasy mit einem Hauch Romantik und ganz viel Spannung erwartet uns hier.
Ich liebe das Setting, ich würde am liebsten selbst einmal vorbeischauen und diese faszinierende Welt erkunden.
Die Charaktere haben tiefe und konnten mich immer wieder überraschen und begeistern.
Aber auch die Vielfalt der unterschiedlichen Wesen ist wirklich toll, zumal diese ganz wundervoll beschrieben sind.
Ich hoffe sehr, nicht so lange auf den finalen Band warten zu müssen, denn ich würde am liebsten sofort weiterlesen.
Für mich gibt es wieder eine ganz klare Leseempfehlung. 💖
Ich danke Annika Kastner von Herzen für das Rezensionsexemplar.



Weitere Bücher der Autorin die ich gelesen habe:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika