[Rezension] Jeff Wheeler - Königsfall (1) Die Geisel

Erstellt am Dienstag, 28. Mai 2019




Titel: Königsfall (1) Die Geisel
Autor: Jeff Wheeler
Verlag: HEYNE Verlag
Seitenanzahl: 400
ISBN: 9783453320161
Broschiert: 14,99€
e-book: 11,99€
Erscheinugstermin: 13.05.2019
Hier könnt Ihr es kaufen: AmazonAutorVerlag



Klapptext:
Seit Jahrhunderten befindet sich Königsfall im Krieg mit seinen Nachbarn, und auch im Inneren des Reiches herrschen Intrigen und Kämpfe. König Severn, so munkelt man, tötete sogar seine eigenen Neffen, um an die Macht zu gelangen. Verrat bestraft er augenblicklich mit dem Tod. Als ihn einer seiner Lords hintergeht, fordert Severn dessen schüchternen Sohn Owen als Geisel, der wie ein Lamm unter Wölfen zu sein scheint. Bis der Junge Verbündete am Hof findet und erkennt, dass in ihm etwas ganz Besonderes steckt ...





Cover:
Das Cover ist ein echter Hingucker.
Es lässt sofort auf ein spannendes High-Fantasy Abenteuer hoffen.
😍

Meinung:
Königsfall (1) Die Geisel ist mein erstes Buch, welches ich von Jeff Wheeler gelesen habe.
Der Schreibstil ist sehr angenehm, gut und flüssig zu lesen. Die Sprachwahl ist auch sehr gut und vor allem passend zu der Geschichte gewählt.
Was mir fehlte, waren detailreiche Beschreibungen.
Ich Liebe Es wenn vieles detailreich beschrieben wird, sodass man richtig Kopfkino bekommen kann, das ist hier leider nicht der Fall.

Geschrieben ist die Geschichte aus der Erzählerperspektive, mit der wir hauptsächlich den 8-jährigen Owen begleiten.
Zwischendurch gibt es immer mal wieder kurze Ausschnitte aus dem Tagebuch den Dominic Mancini zu lesen, welches der ganzen Geschichte noch mal das gewisse Etwas gibt.

Owen ist wirklich ein ganz besonderer Junge, was im laufe des Buches immer wieder aufgefallen ist.
Besonders schön fand ich, dass wir zu lesen bekommen wir er de Welt wahrnimmt.
Es ist faszinierend wie oft dieser kleine 8-jährige Junge, richtig erwachsen wirkt.
Auch die kleine Lady Mortimer ist ein toller Charakter, erst echt nervig, denn Sie ist ein echt krasser Wirbelwind.
Doch im Verlauf wird Sie für den kleinen Owen immer wichtiger.
König Severn, fand ich äußerst interessant.

Ich finde, der Autor hat es wirklich geschafft, auf jeder Seite Spannung aufzubauen.
Auch wenn wir hier einen 8-jährigen jungen begleiten, ist es der Hammer, wie verzwickt alles in dieser Geschichte ist.
Wir bekommen immer wieder Einblicke in die Vergangenheit, wodurch deutlich zu sehen ist, wie viel Gedanken sich der Autor bei der Erschaffung dieser Welt gemacht haben muss.
Auch bekommen wir immer wieder äußerst interessante Einblicke in die Politik des Landes, auch diese ist hier wirklich gut dargestellt.

Fazit:

Königsfall (1) Die Geisel von Jeff Wheeler ist ein spannender Auftakt einer neuen High-Fantasy Trilogie.
Wir haben hier mal wieder eine Fantasygeschichte, die bisher ganz ohne Romantik oder Ähnlichem auskommt und der dennoch an nichts fehlt.
Im Gesamten ist die Geschichte relativ ruhig und dennoch durchgehend spannend und gleichermaßen faszinierend.
Die politischen Konstrukte und die Tatsache das der Protagonist ein 8-jähriger junge ist, machen diese Geschichte wirklich besonders.
Schon jetzt bin ich extrem gespannt auf Band 2 und würde am liebsten sofort weiter Lesen. 💕
Ich danke dem HEYNE Verlag recht herzlich für das Rezensionsexemplar.








Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika