[Rezension] Lea Ringpfeil - Himmelstochter

Erstellt am Samstag, 25. August 2018






 
Titel: Himmelstochter
Autor:
Lea Ringpfeil
Verlag:Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Seitenanzahl: 400
ISBN:9783522621670
e-book:  3,99€
Erscheinugstermin:
29.06.2018
Hier könnt Ihr es kaufen:
Amazon, Verlag 

 
Klapptext:
Liebe und Freundschaft, Verrat und Gefahr: magische, mitreißende Romantasy im mystischen Irland.

Als Caitlyn den gut aussehenden Aiden trifft, gerät ihr bisheriges Leben aus den Fugen. Er offenbart ihr ein Geheimnis über ihre Herkunft und gesteht ihr seine Bestimmung: Als ihr Protector ist er gekommen, um sie zu beschützen. Gejagt von dunklen Mächten begeben sie sich auf Spurensuche nach Irland, wo Caitlyns Wurzeln liegen. Dabei entwickeln die beiden tiefe Gefühle füreinander. Doch es stellt sich heraus, dass eine Liebe zwischen ihnen nicht sein darf. Während Caitlyn um Aiden kämpft und mehr über die magische Blutlinie, der sie entstammt, erfährt, kommt das Böse immer näher ...



Cover:
Ich mag das Cover echt gern, es ist nicht überladen und dennoch ein absoluter Blickfang.
Der Blick strahlt, wie ich finde sehr stark Willensstärke aus und das passt einfach unheimlich gut zur Protagonistin.
Meinung:
Der Schreibstil von Lea Ringpfeil ist einfach, zu lesen, allerdings fehlen immer wieder Wörter und es tauchen recht häufig Fehler auf, die den Lesefluss stören. Nichtsdestotrotz kam ich gut in die Geschichte rein.

Caitlyn ist ein junges 17 Jähriges Mädchen und hat es wirklich nicht einfach in Ihrem Leben.
Der Vater trinkt und neigt zur Gewalt, die Mutter ist schon sehr früh verstorben und sonderlich beliebt bei Ihren Mitschülern ist Caitlyn auch nicht.
Doch plötzlich soll Sie nicht mehr das junge Mauerblümchen sein, sondern eine Art Prinzessin mit besonderen Fähigkeiten.
Was das zu bedeuten hat und wie Caitlyn damit zurecht Komment erfahren wir in einer spannenden Geschichte ;)

Caitlyn als Protagonistin fand ich echt klasse, denn die Autorin hat diese sehr authentisch gestaltet!
Man merkt beim Lesen, dass Sie erst 17 ist und das Ihre Vergangenheit sie geprägt hat, dass fand ich gut.
Die Beziehung zwischen Caitlyn und Ihren besten Freund Jonathan fand ich echt merkwürdig ...
Umso genialer empfand ich die Dialoge zwischen Caitlyn und Aiden, denn diese haben mich wirklich häufig zum Schmunzeln gebracht.
Aiden
ist in diesem Buch mein absoluter Lieblingscharackter gewesen, denn dieser hat nicht nur sehr viel tiefe, ich fand diesen auch sehr erfrischend.

Ich war die ganze Zeit über gefesselt, denn die Geschichte fand ich spannend.
Was mich sehr gestört hat, war das es meiner Meinung nach, viel zu wenig Absätze gab.
Die Protagonisten sprechen darüber das sie nach Irland reisen und plötzlich sind diese auch in Irland ohne das ein Absatz oder ein Hinweis oder Ähnliches gab.
Das hat mich wirklich gestört.
In vielen Büchern werden solche Momente entweder mit Absätzen oder aber *** gekennzeichnet.

Fazit:
Himmelstochter ist das Erstlingswerk einer jungen Autorin mit einigen Schwächen, dafür aber überraschend starke Charaktere aufweist.
Ich mag es sehr, wenn die Charaktere eine gewisse Tiefe haben.
Die Grundidee fand ich richtig gut und auch spannend umgesetzt.
Ich bin gespannt, wie es weitergeht, denn hier hat die Autorin noch etwas Luft nach oben ;) 💖




Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika