[Rezension] Juno Dawson - Der Hexenzirkel Ihrer Majestät (1): Das begabte Kind

Erstellt am Freitag, 2. Dezember 2022

  


Titel: Der Hexenzirkel Ihrer Majestät (1): Das begabte Kind
Autor: Juno Dawson

Verlag: Knaur Verlag

Seitenanzahl: 480

ISBN: 978-3453274044

Print: 16,99€

E-Book: 14,99€

Erscheinungstermin: 01.12.2022

Band 1 von 3
Bewertung: 4 / 5

Links: Amazon Verlag Autor



Klappentext:

Das Leben als moderne Hexe war nie einfach – jetzt wird es apokalyptisch! Der Nr. 1 Sunday Times Bestseller aus Großbritannien!


»Der Hexenzirkel Ihrer Majestät – Das begabte Kind« ist der erste Teil der Urban-Fantasy-Trilogie »Die Hexen Ihrer Majestät« um vier starke Frauen mit magischen Kräften – und ein begabtes Kind, das die Welt verändern wird.


Nach einem Bürgerkrieg unter den Hexen versuchen die Freundinnen Niamh, Leonie, Helena und Elle, in ihr »normales« Leben zurückzukehren. Doch Niamh trauert um ihre große Liebe und hadert mit ihren Gefühlen für den Gemüselieferanten Luke; Leonie kämpft für ihren eigenen Zirkel aus Hexen of Color; Helena muss als Hohepriesterin des Hexenzirkels ihrer Majestät die magische Behörde am Laufen halten; und Elle ist mit einem Nicht-Magier verheiratet, der nichts von ihren Kräften ahnt – bis ihre Tochter sich als Hexe entpuppt.


Als die Orakel das Ende aller Hexen vorhersagen, gerät ein magisch begabtes Kind in den Fokus der vier Freundinnen. Jetzt müssen die Hexen Entscheidungen treffen, die ihre Freundschaft für immer verändern werden …


In Großbritannien herrschen die Hexen: Die britische Autorin Juno Dawson, die selbst Teil der LGBTIQ-Community ist, hat eine großartige, moderne Urban-Fantasy-Welt für alle Fans von »Good Omens« und »Mr Parnassus’ Heim für Magisch Begabte« geschaffen. 

Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist auf jeden Fall sehr fesselnd und mitreißend, dennoch musste ich mich zuerst an diesen gewöhnen, denn zunächst war mein Lesefluss eher stockend


Die Autorin konnte mich auf emotionaler Ebene sehr schnell abholen.

Schon auf den Ersten 25 Seiten hatte ich das erste Mal allerdings nicht das letzte Mal kurz tränen in den Augen. 

Manchmal reagiere ich halt seeeehr emotional beim Lesen, allerdings schafft dies auch bei weiten nicht jeder Autor bei mir.


Die vier Protagonistinnen mochte ich total gern!

Besonders gut gefiel mir tatsächlich das alter, denn die Mädels sind alle ü30 was ich total erfrischend fand.

Die vier könnten kaum unterschiedlicher sein, sie haben alle ihr eigenen Päckchen mit zu tragen, welches ihr allerleben eben auch vollkommen verschieden beeinflusst. 

Ich fand alle vier total gut dargestellt, sie kommen superauthentisch rüber und wirken so echt. 

Ich konnte mich in allen recht gut reinversetzen, was ich toll fand.


Die ganze Hexerei fand ich hier total cool.

Es gibt große Unterschiede zwischen den Hexen und Hexern, denn sie haben nicht nur verschiedene Fähigkeiten, sondern diese auch unterschiedlich stark ausgeprägt.

Mir gefiel der Aufbau des Magiesystems hier wirklich gut, auch die Erklärungen fand ich gut. 


Die spanende Geschichte hat auch eine ganze Menge ernste Alltagsthemen mit eingebaut, was mir gut gefallen hat. 

Diese können ein nicht nur zum Nachdenken bringen, sondern haben die Figuren für mich noch besser wirken lassen. 

Stellenweise haben diese Themen ein klein wenig zu viel Raum eingenommen, wodurch die Hauptgeschichte und die Spannung ein wenig in den Hintergrund gerückt worden sind.


Fazit:

Ein Reihen Auftakt, welcher auf jeden Fall Lust auf mehr macht.

Juno Dawson konnte mich vor allem emotional sehr schnell abholen und an das Buch fesseln. 

Die Geschichte fand ich sehr spannend, mitreißend und war voller vollkommen überraschender Wendungen.

Stellenweise geriet sie ein klein wenig ins Stocken, da andere Themen mehr Raum benötigten.

Generell fand ich es jedoch super, wie die unterschiedlichsten Alltagsthemen eingebaut worden sind.

Die Figuren fand ich großartig.

Die vier Mädels sind alle schon über 30, was ich schon mal total erfrischend fand. 

Sie sind alle vollkommen unterschiedlich und haben mit ihren ganz eigenen Problemen im Alltag zu kämpfen. 

Sie wirkten sehr authentisch und einfach echt, was ich klasse fand.

Alles rund um die Hexen und dem Magiesystem in dieser Geschichte fand ich richtig gut dargestellt und faszinieren. 

Was auch noch mal für den ein oder anderen ein wichtiger Punkt sein könnte, ist die Tatsache, dass es hier auch einige queere Figuren gibt. 😊
Ich freue mich auf jeden Fall schon jetzt auf die Fortsetzung und kann nur eine 
Leseempfehlung aussprechen. 💖

Ich danke dem Knaur Verlag von Herzen für das Rezensionsexemplar.





Weitere Bücher der Autorin die ich gelesen habe:



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika