[Rezesnion] Aria Sees - Unter den Augen Amgas (1): In der Seele eine Wenetra

Erstellt am Dienstag, 21. Juni 2022

                 



Titel: Unter den Augen Amgas (1): In der Seele eine Wenetra
Autor: Aria Sees
Verlag: Legionarion Verlag
Seitenanzahl: 328
ISBN:‎ 978-3969370643
Taschenbuch: 16,00€
E-Book: 5,99€
Erscheinugstermin: 24.09.2021

Band 1 von 4
Bewertung: 4,5 / 5
Links: Amazon, Autor, Verlag


Klappentext:
Eigin ist ein Mischwesen, welches nicht existieren dürfte. Aufgewachsen unter der Obhut des Herrschers der Nafga, der ihr einbläut, die Wahrheit über ihre Abstammung nicht zu verraten, offenbart sich dennoch ihr Geheimnis. Ihr bleibt nichts anderes übrig, als ihre Heimat zu verlassen, denn ein Halbblut ist dem Tode geweiht. Sie erhält die Erlaubnis, zurückkehren zu dürfen, wenn sie das Volk Wenetra ausfindig macht, dieses ausspioniert und die erlangten Informationen übermittelt. Hoffnungsvoll begibt sie sich auf einen beschwerlichen Weg und wird entkräftet von ihren vermeintlichen Feinden aufgenommen. Bald muss sie feststellen, dass die Fremden keine bösen Absichten hegen, was sie an ihrem Auftrag zweifeln lässt. Eigin ahnt nicht, dass ihre Ankunft eine Kette aus Ereignissen auslöst, die nicht mehr abzuwenden sind.
Cover:
Einfach wunderschön!
Dieses Cover hat mich sofort angesprochen und neugierig auf die Geschichte gemacht, es ist einfach ein totaler Hingucker😍 

Meinung:
Aria Sees konnte mich mit dem Auftakt der Amgas Reihe begeistern.
Zu Beginn gibt es ein Glossar, wo uns die einzelnen Völker/Wesen nahe gebracht werden.
Mir gefiel das total gut und vor allem war es auch total hilfreich.

Schon im Prolog wird uns sehr deutlich gezeigt, wie grausam und kalt der Anführer der Nafga ist.
Nag Mahvans erfreut sich daran, wenn seine Opfer große Angst und schmerzen haben und scheut auch nicht vor brutalen Vergewaltigungen zurück.
Der extrem brutale und düstere Prolog hatte mich zunächst etwas erschrocken, einfach weil ich mit so einen Start nicht gerechnet hatte.

Der Einstieg in die Geschichte viel mir zunächst nicht ganz so leicht.
Es gibt von Anfang an viele verschiedene Namen und Bezeichnungen der unterschiedlichen Mischwesen, was anfangs irritierend ist, sich im Verlauf aber vollends legt.
Wir lesen hier aus der Erzähler Perspektive, wodurch wir eigentlich immer einen guten Überblick über die Situation haben.
Auch haben wir hier verschiedene Handlungsstränge, wodurch wir nicht nur verschiedene Figuren besser kennenlernen, sondern auch erfahren, was sich an unterschiedlichen Orten dieser Welt abspielt. 
Ich mochte das total gern, allerdings hätte ich es noch ein wenig besser gefunden, wenn beim Wechsel der Handlung ein Hinweis in Form einer Überschrift gezeigt hätte, wo wir gerade sind, denn dies ist nicht immer direkt klar ersichtlich gewesen.

Die lebendige Welt Amga hat mich durch und durch fasziniert
Die Autorin hat mit ihrer liebe zum Detail und den wundervollen Beschreibungen die Welt wirklich wundervoll dargestellt.
Die unterschiedlichen Wesen unterscheiden sich nicht nur von dem, was sie besonderes können, sondern haben auch optisch große Unterschiede.
Doch es gibt eben auch Mischwesen, welche die Eigenschaften zweier Geschöpfe vereinen. 
Die Autorin hat diese Wesen einfach mega gut dargestellt, sodass ich mir immerzu ein Bild machen konnte und eigentlich durchgehend fasziniert blieb. 
Doch nicht nur das bildgewaltige Setting und die Völker sind einfach ein Traum, auch die einzelnen Figuren sind wirklich klasse.

Mit der Protagonistin Eigin warm zu werden hat echt lange gebraucht, was aber gar nicht schlimm war, denn andere Figuren wie Féin oder Sahira mochte ich einfach sofort umso mehr.
Generell wirkten die Charaktere gut ausgearbeitet und konnten mich überzeugen.

Fazit:
Aria Sees konnte mich mit dem Auftakt der Amgas Reihe begeistern.
Wir haben hier eine spannende und abwechslungsreiche Geschichte.
Die Brutalität mancher Szenen hat mich schockiert, wohingegen die Schönheit und Verträumtheit anderer mich vollkommen fasziniert hat.
Von der ersten bis zu letzten Seite fand ich die Geschichte unglaublich spannend sowie fesselnd, sodass ich das Buch gerade zu verschlungen habe. 
Das Setting ist einfach der absolute Wahnsinn! 
Die Welt und die Geschöpfe, die hier erschaffen wurden, sind total besonders und dabei ganz wundervoll
Durch den Bildgewaltigen schreibstill konnte ich mir alles immer total gut vorstellen, was ich einfach toll fand. 
Doch auch der Plot und die einzelnen Figuren konnten mich überzeugen und sorgen dafür, dass ich mich schon jetzt riesig auf die Fortsetzung freue.
Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung.💗
Ich danke Aria Sees von Herzen für das Rezensionsexemplar.

Weitere Bücher der Autorin die ich gelesen habe:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika