[Rezension] Walker Dryden - Die Tumanbay-Saga (1): Die Stadt der Dolche

Erstellt am Dienstag, 10. Mai 2022

             



Titel: Die Tumanbay-Saga (1): Die Stadt der Dolche 
Autor: Walker Dryden
Verlag: blanvalet Verlag
Seitenanzahl: 640
ISBN:‎ 978-3734163210
Taschenbuch: 16,00€
E-Book: 12,99€
Erscheinugstermin: 18.04.2022

Band 1 von 2
Bewertung: 3 / 5
Links: Amazon,  Verlag


Klappentext:
Die Tumanbay-Saga beginnt: Der Auftakt einer fesselnden Fantasy-Reihe, basierend auf dem preisgekrönten BBC-Podcast.

Willkommen in Tumanbay – einer Stadt, in der Dolche regieren. Einer Stadt, in der aus Sklaven Regenten werden. Einer Stadt, die von Männern geführt und von Frauen zerschmettert wird. Und alles beginnt an dem Tag, als der Sultan einen abgetrennten Kopf als Geschenk einer Königin erhält. Was er nicht ahnt: Maya, die selbsternannte Rebellenfürstin, hält Tumanbay schon längst in ihrem unsichtbaren Griff. Nun müssen die Anhänger des Sultans eine Revolution niederschlagen – doch wie, wenn Maya so wenig greifbar wie ein Schatten ist? Gregor, der Meisterspion des Sultans, Shajah, die Frau des Sultans, die geheimnisvolle Sklavin Sarah, sie alle schmieden das Schicksal Tumanbays neu. Doch niemand ahnt, nach welchen Regeln sie Mayas Spiel spielen müssen ...
Cover:
 Es hat mich sofort angesprochen und passt einfach mega.😍 

Meinung:
Cover und Klappentext haben mich sofort neugierig gemacht, auch wenn ich den preisgekrönten Podcast nicht kenne.
Zu Beginn gibt es ein Dramatis Personae, anfangs habe ich mir diesen zwar nicht durchgelesen, um nicht aus Versehen gespoilert zu werden, aber im Verlauf immer mal wieder reingeschaut.
Obwohl es echt viele Namen sind, welche ein auf den ersten Blick erschlagen können, kann man sich im verlauf gut einprägen, wer nun wer ist, 

Der Schreibstil des Autorenduos fand ich sehr interessant.
Sie haben es auf jeden Fall geschafft, dass ich einen wirklich hervorragenden Lesefluss hatte.
Im Verlauf habe ich immer wieder gegrübelt, wo die Geschichte hinführen soll, denn hier und da fand ich es ein wenig wirr.
Das Setting fand ich total klasse und durch die Beschreibungen konnte man sich die Umgebung recht gut vorstellen, auch wenn sich der Großteil in einer Stadt abspielt.
In Tumanbay und speziell im Palast herrschen Intrigen, jeder versucht aus allem irgendwie etwas für sich rauszuschlagen und wenn man der falschen Person auf den Fußtritt, verliert man schneller seinen Kopf, als man gucken kann.

Die Geschichte beinhaltet sehr, sehr viele Handlungsstränge.
Normalerweise finde ich es total toll, aus verschieden Perspektiven zu lesen, hier war es mir ein klein wenig zu viel.
Allerdings muss ich auch dazu sagen, dass die Umsetzung dennoch wirklich sehr gut war, sodass man nicht durcheinander kommt.
Was ich bei mehreren Handlungssträngen immer toll finde, ist das Herausfinden, wie alles miteinander zusammenhängt und das ist hier auch echt gut gelungen.

Die Figuren fand ich zum Teil total toll, aber mich hat es wirklich sehr gestört, dass man niemanden wirklich nahekommt.
Alle Figuren bleiben doch recht undurchsichtig und man kann sie schlecht einschätzen.
Die Charaktere haben sehr gut zur Geschichte gepasst und hatten auch Tiefe, dennoch konnten sie mich nicht vollkommen überzeugen.

Fazit:
Ein geniales Setting mit einer Stadt, welche von Intrigen beherrscht wird.
Mein Lesefluss war absolut hervorragend und die Autoren haben es geschafft, mich sehr ans buch zu fesseln, obwohl es stellenweise sehr langatmig war. 
Ich liebe es, wenn mehrere Handlungsstränge vorhanden sind und man nach und nach herausfindet, was wie miteinander zusammenhängt.
Auch wenn die vielen Perspektiven sehr gut gemacht sind, fand ich es hier ein wenig zu viel.
Die Figuren waren alle ziemlich gut umgesetzt und es mangelte keinem an tiefe. 
Dennoch bleiben sie alle ziemlich undurchschaubar und konnten mich nicht komplett überzeugen. 
Gerade zum Ende hin, haben die Autoren den Spannungsbogen noch mal so richtig angehoben, sodass ich auf jeden Fall Lust auf das Finale habe.
Eine große Liebesgeschichte oder Magie gibt es hier nicht. 
Von mir gibt es eine Leseempfehlung.💖
Ich danke dem blanvalet Verlag von Herzen für dieses Rezensionsexemplar.


Weitere Bücher der Autorin die ich gelesen habe:



1 Kommentar:

  1. Guten Morgen!

    Das ist echt schade denn mich konnte der Band wirklich mega begeistern!
    Ich fand die Figuren sehr gut skizziert und einschätzbar - und ein genialer Schachzug der Autoren, dass sie dann plötzlich alles in Frage stellen bzw. mich alles haben in Frage stelleln lassen. Ich fand das grandios gemacht :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika