[Rezension] Marc Urwer - Odyssee der Arschlöcher

Erstellt am Donnerstag, 1. März 2018



 
Titel:Odyssee der Arschlöcher
Autor:
Marc Urwer
Verlag:
Magic Buchverlag
Seitenanzahl: 162
ISBN:
B00ITW9GB0  
e-book:  3,45€
Erscheinugstermin: 2014
Hier könnt Ihr es kaufen:
Verlag, Amazon
 

Klapptext:
Begeben Sie sich auf ein heldenhaftes, episches und nie da gewesenes Abenteuer und begleiten Sie Menschen, Tiere und Gegenstände auf eine Reise, die Sie an Ihrem Verstand zweifeln lässt.
Ein unzufriedener Mann, Publius Taub, der seine Arbeit in einem Vergnügungspark hasst, landet nach seinem Tod in einer kuriosen Welt, wo selbst Sandkörner schwerwiegende Beziehungsprobleme haben und Kommoden über den Sinn des Lebens nachdenken. Er erhält den Auftrag, ein Ungeheuer aufzuhalten, welches diese Welt vernichten will.
Unterstützung bekommt er von einem zusammengewürfelten Haufen von sehr sympathischen Bekloppten, die so ein nervenaufreibendes Abenteuer eigentlich gar nicht wollten, die Verträge aber schon unterschrieben hatten, ohne vorher das Kleingedruckte gelesen zu haben.
Das klingt jetzt sehr verwirrend – aber das Buch ist gut! Überzeugen Sie sich selbst!


Cover:
Das Cover an sich ist recht schlicht, aber sehr passend zu der Story, denn alle Elemente, die wir auf
dem Cover sehen, finden wir auch in der Geschichte wieder ;)
Meinung:
Dieses Buch ist mal wieder soooo ganz anders, als das was ich meistens lese^^
Der Autor hat einen angenehmen und gut zu lesenden Schreibstil.
Ich musste leider beim lesen immer wieder feststellen, das die Story nicht meine ist.
Ich habe mich gerade zu Anfang ziemlich gelangweilt, weil die Handlungen es nicht geschafft haben, mich voll abzuholen und zu fesseln, sodass mir leider die Spannung fehlte.Auch hatte ich leichte Schwierigkeiten der Story richtig zu folgen, es kam mir immer wieder etwas durcheinander vor und hat mich tatsächlich sehr verwirrt.
Dennoch wurde es nach und nach etwas aufregender, sodass mich das Buch gut unterhalten hat.
Der Humor des Autors gefiel mehr sehr gut, sodass ich mein Schmunzeln während des Lesens nicht verbergen konnte.
Fazit:
Die Odyssee der Arschlöcher entführt uns in ein verwirrendes aber lustiges Abenteuer.
Mich persönlich konnte das Buch leider nicht komplett überzeugen, aber durch den angenehmen Humor in dem Buch, kann ich es dennoch als kurze Abwechslung für zwischendurch empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika