[Rezension] Laura Nick - Cursed Rose: Das Herz der Zauberin

Erstellt am Donnerstag, 28. März 2024

            


Titel: Cursed Rose: Das Herz der Zauberin
Autor: Laura Nick

Verlag: im.Press

Seitenanzahl: 328

ISBN: 978-3551304438

Print: 12,99€
E-Book:
 4,99€

Erscheinungstermin: 16.12.2021

Einzelband
Bewertung: 4 / 5

Links: AmazonAutorVerlag


Klappentext:

**Brich den Fluch und entfessle die Magie**

Als Lynn, die beste Diebin der Stadt, den Auftrag erhält, einen magischen Gegenstand aus einem verlassenen Schloss zu stehlen, ist sie davon überzeugt, dass das ein Kinderspiel wird. Damit wäre endlich die Chance gekommen, sich und ihre Liebsten aus der verhassten Gilde zu befreien. Sie hat jedoch nicht damit gerechnet, dass die Ammenmärchen über das Anwesen wahr sein könnten. Bevor sie mit ihrem Diebesgut verschwinden kann, stellt sich ihr ein blutrünstiges Biest mit leuchtend blauen Augen in den Weg. Sie schafft es zu fliehen – direkt in die Arme eines geheimnisvollen Mannes, der ihr etwas über einen Fluch der Zauberin erzählt und Lynn ein Angebot unterbreitet, das sie nicht ablehnen kann ...  


Lass dich verzaubern von einem märchenhaften Romantasy-Spektakel voller Verrat und tiefer Gefühle.  

Meinung:

Als ich dieses wunderschöne Cover gesehen habe und gelesen habe, dass es eine Adaption meines Lieblingsmärchens ist, war klar, dass ich es lesen möchte.
Wie so oft lag es nun dennoch viel zu lange auf meinem SUB.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir wie gewohnt wieder sehr gut.
Dieser ist locker, flockig zu lesen, sodass ich einen wunderbaren Lesefluss hatte.

Die Geschichte fand ich von Anfang bis zum Ende sehr spannend und auch fesselnd.
Die Magie in dieser Welt fand ich total interessant.

Lynn als Protagonistin gefiel mir recht gut, auch wenn mir ihr Handeln und ihre Gedanken manchmal nicht gefallen haben, obwohl ich diese durchaus nachvollziehen konnte.
Sie möchte unbedingt die Diebesgilde verlassen, denn der Leiter Abraxos ist eine furchtbare Person, welcher eben auch furchtbares tut, um dieses Ziel zu erreichen, ist sie sogar bereit, Grenzen zu überschreiten.
Narvik war mir sehr schnell sympathisch und irgendwie mochte ich ihn direkt.
Orion hingegen war mir vom ersten Moment an suspekt.

Die Liebesgeschichte fand ich hier einfach total schön und berührend.
Im Verlauf gab es so ein kleines Katz und Maus Spiel, was mir stellenweise ein wenig zu viel war und es gab zum Ende hin eine kleine Handlung, welche ich irgendwie komisch fand.
Es gibt zum Schluss noch mal ein paar Hintergrund Infos aus der Vergangenheit, was ich toll fand.

Mir gefiel diese Märchenadaption sehr gut und es gibt mal wieder eine klare Leseempfehlung.💖


Weitere Bücher der Autorin die ich gelesen habe:

  
   

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika