[Rezension] Greta Tidevand - Die Stadt der Leser (2): Geschichtenkompass

Erstellt am Donnerstag, 5. Mai 2022

            



Titel: Die Stadt der Leser (2): Geschichtenkompass
Autor: Greta Tidevand
Verlag: Selfpublisher (BoD)
Seitenanzahl: 504
ISBN:‎ 978-3755777083
Taschenbuch: 16,00€
E-Book: 4,99€
Erscheinugstermin: 15.02.2022

Band 2 von 4
Bewertung: 5 / 5
Links: Amazon, Autor


Klappentext:
Ein Kompass kann den Weg weisen, doch gehen musst du ihn selbst ... Nach Nicholas' gewaltsamer Entführung würde Sophie die Gesellschaft der Leser am liebsten hassen und meiden. Doch wenn sie ihren Freund aus den Fängen seiner Widersacher befreien will, bleibt ihr keine Wahl, als beim Administrator ihre Ausbildung fortzuführen. Auch mit Felix, einem der Gesellschafter, verbringt sie viel Zeit, schließlich ist er der Einzige, der den zerstörten Geschichtenkompass reparieren kann. Bald sieht sie in dem anfänglichen Feind einen möglichen Freund. Aber Sophie muss sich entscheiden, ob sie ihm genug vertrauen kann, um ihn in ihre geheimen Pläne einzuweihen.
Die Stadt der Leser: Geschichtenkompass ist der zweite Teil der Leser-Quadrologie
Cover:
Wieder ein absoluter Hingucker.
Ich liebe dieses Design, es ist wunderschön und passt einfach perfekt. 😍 

Meinung:
Nach dem Band 1 mich schon so begeistern konnte, war ich total gespannt auf die Fortsetzung und froh, dass ich diese nun auch sehr zeitnah lesen konnte.
Im zweiten Band geht es dort weiter, wo die Geschichte im ersten geendet hat, sodass ich sofort wieder vollkommen gefesselt war.
Der schreibstill konnte mich sofort wieder abholen und hat mich wieder nur so über die Seiten fliegen lassen.
Immer wieder konnte mich die Autorin mit ihrer Liebe zum Detail erfreuen.

Die ganze Welt der Leser und das System dahinter ist unglaublich komplex, was die Autorin aber super ausgereift hat.
Dadurch das unsere Protagonistin selbst noch neu in dieser Welt ist, muss sie selber noch die ganzen Regeln und Möglichkeiten lernen und verstehen. 
Dadurch schafft die Autorin es auch wunderbar, uns als Leser dieser Geschichte diese Welt nahe zu bringen. 
Das Buch war erneut von der ersten bis zur letzten Seite durchgehend spannend und absolut fesselnd.

Sophie mag ich immer mehr.
Ihre ironische und sarkastische Art ist einfach total herrlich und hat es immer wieder geschafft, mich zum Schmunzeln zu bringen.
Sie selbst ist total neugierig und scheut auch nicht davor, neue Dinge auszuprobieren, um ihren Wissensdurst zu stillen, auch wenn sie sich damit auch in die ein oder andere unangenehme Situation verfrachtet.
Das Tolle ist, sie stellt auch total viele Fragen zwar zum Leidwesen ihrer Mitmenschen, aber wir bekommen dadurch mehr Informationen und hinterfragen das ein oder andere vielleicht selbst auch mehr.
Tiberius finde ich einfach hochinteressant.
Er ist so total undurchschaubar, scheint selbst aber alle anderen zu durchschauen.
Er wirkt wirklich nicht sehr sympathisch auf den ersten Blick, dennoch vermute ich das auch in ihm ein weicher Kern wohnt, auch wenn ich mir damit noch nicht allzu sicher bin.
Die Dialoge zwischen ihm und Sophie fand ich extrem stark.
Was ich von Thomas den Schleimerchen halte, da bin ich mir noch nicht so sicher, obwohl er eigentlich recht nett zu sein schein.
Felix konnte mich total begeistern.
Er und auch seine Eltern sind so wahnsinnig sympathisch.
Er ist einfach nur total bezaubern und konnte mein Herz für sich erweichen.

Fazit:
Greta Tidevand konnte mich wieder begeistern!
Diese Geschichte ist so facettenreich und so voller tiefe, einfach toll.
Ich war wieder durchgehend gefesselt und fasziniert, sodass ich die Geschichte viel zu schnell inhaliert habe.
Das Setting beinhaltet wieder spannende Orte aus unterschiedlichen Büchern, aber vor allem auch das Hauptquartier der Gesellschaft, welches total interessant ist.
Am meisten konnten diesmal die Figuren überzeugen.
Diese sind alle so wunderbar gelungen und so toll ausgearbeitet.
Sie sind alle so unterschiedlich und konnten mich jeder für sich auf seine ganz eigene Art überzeugen.
Vor allem Felix, welcher mein Herz erwärmt hat und Tiberius, welcher mich mit seiner undurchschaubaren Art immerzu grübeln lassen hat, waren einfach großartig.
Die Protagonistin Sophie ist sowieso der absolute Wahnsinn, ich mag ihre Art total.
Ihr Wissensdurst lässt sie immerzu viele und auch die richtigen Fragen stellen, zum Leidwesen ihrer Mitmenschen, als Leser dieser Geschichte liebe ich das.
Die komplexe Welt der Leser wird uns auf eine wunderbare und verständliche Art näher gebracht.
Um es ganz kurz sagen, ich fand die Geschichte einfach toll und freue mich total auf Band 3.
Von mir gibt es auf jeden Fall wieder eine ganz große Leseempfehlung!💖
Ich danke Greta Tidevand von Herzen für dieses Rezensionsexemplar.

Weitere Bücher der Autorin die ich gelesen habe:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika