[Rezension] Victoria Aveyard - Das Reich der Asche (1): Realm Breaker

Erstellt am Samstag, 28. August 2021

         




Titel: Das Reich der Asche (1): Realm Breaker
Autor: Victoria Aveyard
Verlag: Penhaligon Verlag
Seitenanzahl: 608
ISBN: 978-3764532703
Hardcover: 20,00€
e-book: 15,99€
Erscheinugstermin: 09.08.2021
Band 1 von ? 
Bewertung: 4 / 5
Links: AmazonVerlag Autor 


Klappentext:
Die Fantasy-Sensation des Jahres: Nach »Die Farben des Blutes« der Auftakt der neuen Saga von Platz 1-SPIEGEL-Bestsellerautorin Victoria Aveyard!

In Coraynes Adern fließt das Blut eines Helden. Doch sie verabscheut ihre Herkunft und will nichts mit dem Vater zu tun haben, für den Heldentaten stets wichtiger waren als seine Tochter. Nun ist Coraynes Vater tot, gefallen durch die Hand seines eigenen machthungrigen Bruders. Um den Untergang ihrer Heimat zu verhindern, ist sie gezwungen, das Schwert ihres Vaters zu ergreifen. Zusammen mit nur sechs Gefährten, die ebenfalls keine strahlenden Helden sind, bricht Corayne auf, um eine Armee aus Aschekriegern zu bekämpfen. Doch wie soll sie eine Dunkelheit besiegen, gegen die sogar wahre Helden machtlos waren?

Der Auftakt zu Victoria Aveyards epischer »Realm Breaker«-Saga!


Cover:
Ich Liebe es!
Es sieht sooo mega aus und passt einfach nur perfekt
 😍

Meinung:
Wir lesen die Geschichte aus 5 Perspektiven, da der Wechsel kapitelweise stattfindet und die jeweilige Perspektive benannt ist, wissen wir immer, bei wem wir gerade sind. 
Ich mag sowas ja total gern, da wir so die verschiedenen Personen gut kennenlernen können und auch deren Handeln besser verstehen sowie nachvollziehen können. 
Bis die Gruppe als solche zusammen durch die fantastische Welt reist, ist es ein langer Weg. 
Wir lernen zunächst die einzelnen Charaktere kennen und erfahren auch ganz genau, wie diese zusammenkommen. 
Grundsätzlich fand ich das toll, denn ich mag es sehr, wenn alles etwas Tiefgreifender ist.
Allerdings hat sich die gesamte erste Hälfte sehr gezogen, sodass die Story zunächst nur minimal voranging und der Spannungsbogen kaum vorhanden war. 
Ab der zweiten Hälfte wurde das Tempo dann langsam gesteigert und es mangelte auch nicht mehr an Spannung. 
Die Geschichte ist sehr komplex, somit wird natürlich auch die volle Konzentration verlang, dies war manchmal ein klein wenig anstrengend, aber dennoch toll!

Die Figuren fand ich ganz gut, allerdings wirken manche noch ein wenig blass, ich vermute, dass sich dies mit der Fortsetzung ändern wird.
Ich fand keinen der Charaktere nervig oder ähnliches, jedoch auch keinen so richtig genial oder so richtig faszinierend, auch da hoffe ich auf die Fortsetzung.
Der Antagonist hat Großes potenzial und auch hier bin ich sehr gespannt, was die Autorin noch aus ihm machen wird.
Besonders gut hat mir die große Welt in Kombination mit der detailreichen Karte gefallen.
Immer wieder habe ich auf der Karte den Weg der Gruppe verfolgt, denn ich mag sowas einfach gern.
Generell ist die bildgewaltige Welt total klasse, es gibt verschiedene Biotope und verschiedene Kulturen.
Was ich auch total positiv fand, ist die Tatsache, dass es keine wirkliche Liebesgeschichte gibt.
Ich finde gerade in solchen Büchern muss es nicht immer eine geben und vor allem nicht immer in den fokusgerückt werden. 
Das Fundament für eine beginnende Romance ist zwar gelegt, jedoch in keiner Weise aufdringlich, sondern eher so nebenher, was ich sehr passend finde.

Fazit:
Mit dem Schreibstil hatte ich persönlich ein wenig Probleme, doch dies wurde nach und nach etwas besser. 
Die Story und auch die Charaktere fand ich interessant, auch wenn beides noch ausbaufähig ist, macht der erste Band auf jeden Fall Lust auf mehr. 
Die Welt fand ich total faszinierend und die detailreiche Karte einfach toll! 
An Komplexität und Details mangelt es auf keiner weise, denn die Liebe zum Detail merkt man überall in dem Buch.
Das Tempo der Story ist am Anfang wirklich sehr langsam und es zieht sich arg, wobei wir dafür eben auch einige der Figuren besser kennenlerne.
So ab der Hälfte nimmt die Geschichte endlich etwas Tempo und vor allem auch Spannung auf.
Die Geschichte brauch auf jeden Fall Geduld
Wer es gern Actionreich mag, wird sich hier vermutlich recht schnell langweilen
Ich fand den ersten Band als Basis gut und bin sehr gespannt, wie sich die Figuren und die Story in der Fortsetzung entwickeln werden.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung unter der Berücksichtigung der eben genannten Punkte 💗
Ich danke dem Penhaligon Verlag von Herzen für das Rezensionsexemplar.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich immer über neue Kommentare und komme bei Bloggern auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei.
Mit der Veröffentlichung seid ihr damit einverstanden, dass euer Name, eure Website, die E-Mail-Adresse, die IP-Adresse und natürlich euer Kommentar gespeichert werden.
Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet.
Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.
Vor der Veröffentlichung könnt ihr gerne auf Vorschau nochmal überprüfen, wie eure Nachricht aussieht.:)
Hier findet Ihr meine Datenschutzerklärung
Liebe Grüße
Anjelika